Skip to content

Oblivion bringt mein Ubifass zum Überlaufen

Spielkind Ich bin seit einigen Wochen der Zweitbesitzer einer PS3. Sie war sozusagen so günstig, dass ich alle meine Bedenken über Bord geworfen hab — mehr oder weniger pünktlich zum Erscheinen zweier Must-Have-Spiele: GTA IV und MGS4. Beide sind in meinen Augen ganz große Kunst, dank Eye Candy, Immersion & Message — und nicht zuletzt sind beide handwerklich hervorragend gemacht. Beide gibt's übrigens auf Deutsch nur als OmU.

Ich fühlte mich wochenlang bestens unterhalten. Dann hab ich mir ein Ubisoft-Spiel empfehlen lassen: "The Elder Scrolls IV: Oblivion". Der Artikel der Wikipedia zu "The Elder Scrolls" erläutert zur deutschen Übersetzung von Oblivion:

Aufgrund der Entscheidung von Bethesda, das Spiel durch eigene Mitarbeiter in kurzer Zeit ins Deutsche zu übersetzen, kam es zu vielen sprachlichen und grammatikalischen Ungenauigkeiten: So bezeichnet "Schw.Tr.d.Le.En.W." den "Schwachen Trank der Lebensenergie-Wiederherstellung" [...]. Des Weiteren wurden einige Formulierungen sowie Missionstexte nur zum Teil (oder gar nicht) aus dem Englischen übersetzt. Außerdem fehlt zum Teil auch die Synchronisation der gesprochenen Texte der NPCs und auch die Untertitel stimmen nicht immer mit dem Gesprochenen überein.


Ich hab erst einige Stunden gespielt, aber ich kann bereits all das bestätigen und ich muss unterstreichen, dass mir diese Beschreibung noch untertrieben erscheint. Fast jeder "Dialog", den ich bisher im Spiel führen konnte, hatte technische und sprachliche Fehler. Die kryptischen Abkürzungen ("Schw.Tr.d.Le.en.-W." ist durchaus nicht untypisch) mögen auf bizarre Weise witzig sein, aber noch deutlich häufiger seh ich mich mit abgeschnittenen Texten konfrontiert, besonders gern in den "Dialogen": warum ist mein Gegenüber denn jetzt sauer, hab ich gerade seine Großmutter beleidigt?

Diese Problematik führte dazu, dass Oblivion sowohl von den Käufern, als auch von Spielemagazinen kritisiert, bzw. abgewertet wurde. Mittlerweile sind mehrere Patches erschienen, die zwar hauptsächlich Gameplayfehler aber auch kleine Übersetzungsfehler behoben haben, wodurch sich das Spiel heute, lange nach dem eigentlichen Release erst wirklich ungestört spielen lässt.


Diese Patches mag es für die PC-Version geben, aber die PS3-Version wurde dabei anscheinend vergessen. Es gibt keine Möglichkeit, die deutsche Fassung auf englische Textausgabe umzustellen. Dazu kommt, dass das Benutzerinterface scheiße ist und die Grafik — jedenfalls in meinen GTA- und MGS-verwöhnten Augen — extrem nach zwanzigstem Jahrhundert aussieht. Diese 40 Euro (eBay) waren wohl für'n Arsch.

Als Alternative gibt es diverse Modifikationen, die auf Fanseiten bereitgestellt werden.


Ich merk mir: Finger weg von Ubisoft-Spielen, ganz besonders auf Konsolen, wo es keine Community gibt, die die Fehler für Ubisoft beheben kann (wie z.B. bei "Silent Hunter").

Nach Kunden Probleme mit der Muschi

KabelfreakLustmenschMedienjunkieSpielkind Wie hier und da werfe ich einen Blick auf die Auswertung der Begriffe, die Besucher von Suchmaschinen zum Mutantenstadl geführt haben:

• "text douglas adams göttingen", "douglas adams cd göttingen" — Auf der CD von 1994, die es mal bei Zweitausendeins gab, sind einige Kapitel aus "Last Chance to See", plus Erläuterungen, die Essensbestellung im Milliways, der Eintrag aus dem Guide zum Thema "Learning to Fly" und das Kapitel mit Marvin und dem Kampfroboter auf Ursa Minor Beta. Ich kann mich leider nicht mehr erinnern, was er 1995 vortrug, als ich in Göttingen war. Wenn es davon bloß einen Mitschnitt gäbe...

• "hamburger royal nie mehr" — Ich würde sogar für "McDonalds nie mehr und Burger King nur noch selten" plädieren.

• "das gerät ihres gesprächspartners ist für diesen service nicht eingerichtet" — Diese Meldung erhält man m.W. als Ansage von der T-Com, wenn die gewählte Rufnummer (bzw. bei einer Weiterleitung die Zielrufnummer) einem ISDN-Endgerät zugewiesen ist, das keine Sprachverbindung annehmen kann (z.B. ein ISDN-Fax). Verwählt? ISDN-Telefonanlage zerkonfiguriert? Falsche Weiterleitung eingestellt?

• "datenklau von apple microsoft und serox" — Du meinst "Xerox". Dazu erzähl ich hier was.

• "silenthunter iv batterien leer" — Dann taucht man auf (ggf. mit Anblasen) und fährt mit Diesel, dabei werden die Batterien geladen (sofern der Ladebetrieb nicht abgeschaltet wurde und kein beteiligtes Teilsystem zerstört ist). Wenn man auch keinen Diesel mehr hat, bricht man das Spiel ab und lädt den letzten Spielstand. Es gibt keine Möglichkeit, Segel zu setzen oder ein Tankschiff eine Milchkuh herbei zu rufen.

• "gta vice city amoklauf missionen machen" — Nanana, die sind doch in der deutschen Fassung gar nicht drin, oder? Ich hab sie nicht wirklich vermisst, ich fand sie schon in den Vorgänger-GTAs zu schwer.

• "alte amiga zeiten im saarland" — Ja, da war ich mit dabei.

• "bei welcher temperatur verdampft gras" — Etwa 180-200°. Taste Dich von unten ran, der Unterschied zwischen THC-Dampf und Rauch ist deutlich zu sehen: wenn's anfängt zu rauchen, ist es zu heiß. Wenn Du die richtige Temperatur erwischt hast, haben die Rückstände einen schwachen, aber angenehmen Restgeruch — war die Einstellung zu hoch, riechen die Rückstände verkokelt. (Vgl. den Eintrag über meinen Vaporizer…)

• "gras mehrfach vaporisieren" — Selbstverständlich, am Anfang hat man natürlich erst mal besonders viel Geschmack im Dampf, weil die ätherischen Öle als erstes verdampfen, beim nächsten Mal schmeckt's schon etwas mehr nach Dope und erst wenn's nach gar nichts mehr schmeckt, ist die Füllung alle.

• "lila marihuana" — Purple Haze, auch andere Kreuzungen haben wohl gern mal 'nen violetten Schimmer und kriegen dann auch prompt ein "Haze" in den Namen gepackt.

• "blähbauch pilze" — Herzlichen Glückwunsch zur Candida.

• "sex beobachten mit nachtsichtgerät" — Quatsch, benutz doch einfach einen ausreichend dimensionierten Halogenscheinwerfer, um das Schlafzimmer Deiner Nachbarn auszuleuchten. Dann kannst Du auch gleich in Farbe filmen — dieses grün-schwarze Geflimmere will doch keiner sehen.

• "nach kunden probleme mit der muschi" — Äh… tmi. Aber ich dachte immer, in dem Gewerbe nennt man die Kunden "Freier"?

Silent Hunter-Downgrade, Canis Canem Edit (mit Nachtrag)

Spielkind Nach meinen Erlebnissen mit der... äh... Preview-Version der U-Boot-Simulation Silent Hunter IV hab ich das noch originalverpackte Spiel zurückgehen lassen. Der Besuch bei Pirate Bay hat mir so über 50 Öhre erspart. Solange Spielehersteller ganz gezielt darauf spekulieren, dass Tests, die vor dem Erscheinen eines Spiels veröffentlicht werden, über Fehler großzügig hinwegsehen, weil die Tester davon ausgehen, dass sie halt noch nicht die fehlerbereinigte Endversion des Spiels vor sich haben, solange sich die Spielehersteller in der Gewissheit wiegen, dass Software vom Umtausch ausgeschlossen ist, was ihnen unbegrenzte Zeit zur Nachbesserung verschafft, solange sie unfertige Produkte auf den Markt werfen, die sie dann in aller Hektik auf einen halbwegs brauchbaren Stand bringen, der aber immer noch weit von etwas entfernt ist, wofür ich bereit wäre, hundert Mark und mehr hinzulegen (ja, bei sowas rechne ich immer noch gerne in Mark um), solange werde ich die Produkte stichprobenartig vor dem Aufreißen der Verpackung testen. Da bin ich doch lieber ein bisschen kriminell, als mich permanent verarschen zu lassen.

Verblüffenderweise habe ich inzwischen mehr Vertrauen zu Crackern als zu Spieleherstellern. Immer wenn ich ein neues Originalspiel installiere, frage ich mich, welche negativen Auswirkungen der Kopierschutz wohl auf mein Wintendo haben wird. Am liebsten ziehe ich direkt nach der Installation, noch vor dem ersten Starten, den No-CD-Crack einer etablierten Crew drüber. Es ist ja auch deutlich bequemer, nicht ständig mit CDs und DVDs hantieren zu müssen.

Zurück zu Silent Hunter... Aus den einschlägigen Foren, in denen die Diskussion zu SH4 tobt, hab ich eher zufällig von der Grey Wolves Expansion (GWX) für SH3 erfahren. Im Gegensatz zu SH4 läuft SH3 auch auf meinem Notebook, ist bereits auf einen relativ fehlerfreien Stand hochgepatcht und hat mich schon richtig viel Lebenszeit gekostet. GWX, eine von der SH-Community zusammengestellten Sammlung von Korrekturen, Erweiterungen und historischen Kampagnen, haucht der Simulation wirklich neues Leben ein. Mit Hilfe von Samples, unter anderem aus "Das Boot", schafft SH3+GWX übrigens trotz der zwei Jahre alten Grafik deutlich mehr Atmosphäre als SH4. Eye Candy ist halt nicht alles.

Auf der PS2 hab ich mich 'ne Weile an "Grand Theft Fahrrad" ausgetobt: Canis Canem Edit ("Hund frißt Hund") aka Bully persifliert das Leben in einer amerikanischen Internatsschule. Ich fand es sehr lehrreich, mal "Grand Theft Auto ohne Blut" zu spielen... ich hatte viel Spaß dabei, es war ein sehr entspanntes Spielen, aber emotional war ich nicht bei der Sache. Ich habe seltsamerweise mehr Adrenalin im Kreislauf und in der Folge auch intensivere Erfolgserlebnisse, wenn ich — gefühlt — mein virtuelles Leben riskiere. Und das, obwohl die Spielmechanik genau die gleiche ist und man bei einer Kampfniederlage sowohl in GTA als auch in Bully wieder mit vollem Lebensbalken vor der nächsten Polizeistation oder einem Krankenhaus steht. Ich weiß nicht, wieso das so ist, aber es macht mich zum bekennenden Killerspieler. Trotzdem: Bully bzw. CCE ist recommended, wenn man auf Sandkastenspiele steht. Die Missionen sind überwiegend kurz und knackig, der Schwierigkeitsgrad ist vielleicht durchgängig etwas zu niedrig, aber dafür gibt's im Spiel eine Freakshow und ein Irrenhaus — und welches andere Spiel bietet schon beides?

Mal sehen, ob FF12 noch vor Ostern ankommt.

Nachtrag, 8. April 2008: Na bitte, es geht doch... wenn man Ubisoft genug Zeit lässt — Silent Hunter 4 wurde in der unsäglich schlechten v1.0 vor über einem Jahr veröffentlicht — kriegen sie ein brauchbares Produkt hin. Auf dem Grabbeltisch hab ich die Pazifikvariante des U-Boot-Kults für kleines Geld gefunden, auf v1.4 gepatcht, ein bisschen gespielt und voller Freude festgestellt, dass die nervigsten Fehler behoben sind. Davon war ich so begeistert, dass ich sogar nochmal ein paar Euro für das eben erschienene Addon "U-Boat Missions" investiert hab — zusammen hab ich etwa 30 Euro bezahlt.

Schlau gemacht, Ubisoft: Ihr habt letztes Jahr eine Alpha-Version auf den Markt gebracht, Euch mit den Patches schön Zeit gelassen, die schlimmsten Bugs nur scheibchenweise behoben, aber dann doch pünktlich dafür gesorgt, dass SH4 schließlich spielbar war, als es auf der Softwarepyramide landete. Beachtliche Leistung! Immerhin habt ihr von mir noch etwa ein Drittel der Kohle kassiert, die ich freudig bezahlt hätte, wenn Ihr gleich ein halbwegs fertiges Spiel veröffentlicht hättet.

Natürlich ist das nackte SH4 immer noch relativ langweilig, aber dafür gibt's ja die Subsimmer-Community: man installiert ein paar Mods (ich hab mich für die Kombination von "Trigger Maru Overhauled" und "Run silent, run deep" entschieden) und schon hat man ein richtig spannendes, anspruchsvolles Spiel, auf dem Schwierigkeitsgrad "100% Realismus" fast schon eine Simulation. Insbesondere die Überarbeitung des Karrieremodus und der historischen Kampagnen durch die verrückten Fans der Serie ist wirklich beeindruckend. Alle Achtung! All hands man your battle stations!

PS3 zum "Top PR Desaster" gekürt, Update für SH4

MedienjunkieSpielkind Games Radar kürt die Top 7 PR-Desaster der Gaming-Industrie und hebt die PS3 wenigstens in diesem Bereich auf den ersten Platz.

Ubisoft liefert schneller als die Post: das von Amazon als Warensendung verschickte Spiel ist noch nicht da (es liegt vermutlich im Warensendungsverzögerungscontainer in Dorsten, der dafür sorgt, dass mehr Leute zu den teureren Premiumdiensten greifen), aber es gibt schon ein erstes Update für Silent Hunter IV, das einige der schlimmsten Fehler beheben soll. Und tatsächlich hat sich einiges gebessert... das Fenster mit den Funksprüchen blättert von alleine zur neuesten Nachricht; man kann Missionen im Karrieremodus jetzt auch draußen im Meer vor dem Heimathafen starten, statt jedes Mal langwierig vom Dock ablegen zu müssen; SH4 stürzt beim Benutzen des Stadimeters nicht mehr reproduzierbar ab.

An der mangelhaften Übersetzung ins Deutsche hat sich leider nichts geändert. Ein separater Sprachpatch soll die Sprachausgabe der Besatzung verbessern (bei mir schnattern alle Besatzungsmitglieder ständig irgendwelche Ziffern vor sich hin, was ziemlich nervig ist, was ich aber auf die... äh... Previewversion geschoben hatte), keine Ahnung, ob der auch die Texte repariert, in denen z.B. "bearing" und "heading" durcheinandergebracht wird ("bearing" ist die Richtung, in der sich ein Ziel relativ zur Fahrtrichtung des U-Boots befindet, "heading" ist der Kurs, auf dem sich das Ziel bewegt). Ich werd das Problem einfach durch Neuinstallation umgehen und Englisch als Installationssprache auswählen... ich find's eh authentischer, wenn die Besatzung eines amerikanischen U-Boots englisch mit mir ihrem Captain spricht.

Schade, dass mein Notebook nicht genug Spucke für SH4 hat. So muss ich leider warten, bis die beste Lebensgefährtin von allen ihre Monsterspielemaschine frei macht.

Etwas später: Die Mannschaft plappert auch nach der Neuinstallation weiter (lt. Ubi ist das ein "Feature" des Kopierschutzes, betrifft aber offensichtlich auch zahlende Nutzer). Wenn man im Spiel die Hintergrundmusik abschaltet, hört man in den Briefings auch die Stimme seines Vorgesetzten nicht (man kann den Text aber mitlesen). Die Radargeräte tun bei mir überhaupt nix außer grün zu flimmern. Aber wenigstens stimmen jetzt die Tiefenangaben bei imperialen Maßen (die deutsche Übersetzung "rechnet" englische Fuß eins zu eins in Meter um).

Wenn man im Zeitraffer gegen ein anderes Schiff dotzt, was eigentlich nur passieren kann, wenn man eine Radar- oder Sonarwarnung ignoriert und den Zeitraffer trotzdem wieder einschaltet, bleibt das Spiel auf Zeitraffer, bis das U-Boot so stark beschädigt ist, dass es untergeht. Das halte ich für 'ne ungeschickte Designentscheidung.

Mal sehen, ob mir die Anleitung dabei hilft, die Sache mit dem Schwierigkeitsgrad des Karrieremodus zu verstehen. Fazit: mit Patch und auf englisch ist SH4 tatsächlich spielbar, wenn auch noch zahlreiche Funktionen fehlen, die SH3 noch hatte. Es ist noch viel zu tun, mal sehen, wann die 1.2 kommt.

300, Smokin' Aces, Silent Hunter 4

MedienjunkieSpielkind 300 (Wikipedia, IMDB) ist eine Verfilmung des gleichnamigen Comics von Frank Miller und schildert die Schlacht bei den Thermopylen. Dass viele Kritiker den Film verreißen, stört das amerikanische Publikum kein bisschen. Handlung hat der Film eigentlich keine, er lebt auch nicht wirklich von den Dialogen, das einzig dreidimensionale an den Charakteren sind die Blutfontänen, die aus ihnen rausspritzen, und als historische Dokumentation wird er auch nicht durchgehen... aber als Splatterfilm find ich ihn fast noch besser als The Passion of the Christ. Ich hab schon langweiligere Propagandafilme gesehen.

Smokin' Aces ist entgegen meiner früheren Behauptung kein Pokerfilm, sondern so 'ne Art Rat Race unter Profikillern. Überraschend splatterig für einen Film mit Ben Affleck, aber für eine "Actionkomödie" andererseits überraschend unspannend und unwitzig. Und selbst wer ihn bis kurz vorm Schluss noch ganz erträglich fand, wird dann eines besseren belehrt. Den kann man guten Gewissens verpassen.

Ich ärgere mich darüber, dass ich Silent Hunter IV von Ubisoft vorbestellt habe. Ich hätte mindestens den ersten Patch abwarten sollen. Die deutsche Lokalisierung ist grottenschlecht: falsche und unverständliche Übersetzungen (ein Mitglied meiner Crew hat eine "geringere Chance auf Stufe zerbrochen") oder falsch zugeordnete Hilfetexte fallen zuerst auf, aber ich finde es auch störend, wenn ich als Captain eines US-amerikanischen U-Boots als "Kaleun" betitelt werde.

Das Tutorial mag für Einsteiger ganz brauchbar sein, wer SH3 kennt wird die Zeit nutzen, sich die Unterschiede in der Bedienung anzuschauen. Eine anschauliche Erläuterung der Bedienung des Torpedocomputers wäre zur Abwechslung mal ganz nett gewesen, fehlt aber natürlich wieder.

Das Benutzerinterface von SH4 wurde gegenüber SH3 unwesentlich verbessert. Die Grafik sieht extrem gut aus, wenn man sie so einstellt, dass die Bedienung auf dem Wintendo der besten Lebensgefährtin von allen (Core 2 Duo, 1GB, GeForce 7xxx) träge wird, aber auch mit performancefreundlicheren Einstellungen wirken Wellen und Licht noch überraschend realistisch. Mal von der Gischt am Bug abgesehen, die immer Scheiße aussieht, aber nachts auch mal neongrün ist (unabhängig von den Grafikeinstellungen).

Man kann den Zeitablauf jetzt um bis zu Faktor 8192 beschleunigen, aber wenn man sich einem Hafen nähert, bricht die Performance so stark ein, dass man unzumutbar lange darauf wartet, dass das Spiel auf das Abstellen des Zeitraffers reagiert. Ruck-zuck hat man ungewollt ein paar Tage Spielzeit vor Pearl Harbor geankert.

Besonders störend finde ich, dass ich den Schwierigkeitsgrad im Karrieremodus nicht frei bestimmen kann. Ich spiele echt gern auf "fast realistisch", ich will nämlich nicht auf die Ereigniskamera verzichten (und eigentlich finde ich auch die Sichtstabilisierung ganz gut) — in den anderen Spielemodi kann ich mir das genau so konfigurieren, aber im Karrieremodus krieg ich die Ereigniskamera nur in Kombination mit Expressladetorpedos, Dieseltanks, die — wie die Taschen des Jungen mit den goldenen Hosen — immer gefüllt sind, und ähnlichen unwillkommenen Warmduschererleichterungen.

Ich hab aus den Erfahrungen mit Silent Hunter III gelernt und speichere öfter mal ab, schon bei SH3 forderte mich mein 1WO nämlich gelegentlich auf, einen Problembericht an Microsoft zu senden. Im Verlauf der ersten Mission ist SH4 einmal abgeschmiert, einmal sind mir unter Wasser die Batterien leer gelaufen (zwischen der Diesel- und Batterieanzeige muss man leider ständig hin- und herschalten), einmal wurde die USS Tresher unter ungeklärten Umständen im 8192-fachen Zeitraffer zerstört (eigentlich schaltet das Spiel in jeder Bedrohungssituation von alleine auf 1x oder 8x zurück, uneigentlich anscheinend dann doch nicht immer) und erst beim vierten Mal schließlich hab ich es unfallfrei zurück in meinen Heimathafen geschafft.

Vielleicht hängt ja das eine oder andere Problem damit zusammen, dass ich da eine... äh... Previewversion gespielt habe, aber besonders zuversichtlich bin ich da nicht. Das Original liegt morgen oder übermorgen im Briefkasten. Das werd ich dann neu installieren... wenn's irgendwie geht, auf englisch.